Brautstyling für Anna

Anna greift nun mit der kirchlichen Trauung an - im April und auf dem Gut Grafenried!

Noch neu in Regensburg wurde Sie über Ihre Fotografin Maria Siebenhaar (die auch ich empfehlen kann) auf mich aufmerksam.

 

Das Hochzeitsstyling fand ganz entspannt bei ihr Zuhause statt. Schwester und Mutter nutzen die Gelegenheit meines Services - so dass die beiden noch von mir noch eine Hochsteckfrisur und Fönfrisur bekamen. 

 

Die Frage nach dem Schleier taucht im Vorfeld der Hochzeit immer wieder auf. Keine Frage, er verleiht der Braut einen Hauch von Unschuld, Romantik und erfüllt den Mädchentraum. Fotos sehen wunderbar aus und in der Kirche wirkt die Braut nicht nackt.

 

Jedoch hat er auch seine Tücken! 

Bei stürmischen Umarmungen reißt er an am Kopf, ist unpraktisch bei den Bewegungen und verdeckt das Brautstyling. Je nach Material und Trageart ist die Brautfrisur wenig zu sehen und durch durch Bewegungen reibt er am Haar, so dass das Haar nach dem Tragen leicht zersaust ist. 

 

Es bleibt eine schwierige Frage, letztendlich muss jede Braut für sich selbst entscheiden...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0